Optionen Druckansicht: zurück drucken

Kalender



Inhalt

Kalender

ELEKTRONISCHER SBCZ-VERANSTALTUNGSKALENDER
Damit Sie nie mehr einen wichtigen Termin in der SBCZ verpassen, können Sie unseren elektronischen Veranstaltungskalender in Ihr Terminprogramm laden. Zum abonnieren einfach auf den Kalender-button klicken.

Kalender_button_logo__1467.jpg


26. April
EINBLICKE - Vernissage
«begreifbare Baukunst»
Die Bedeutung von Türgriffen
in der Architektur
Gastausstellung von FSB
27. April - 6. Juni 2018
Eröffnungsvortrag mit
Wolfram Putz, Architekt, Gründungspartner Graft, Berlin
18-20 Uhr, Eintritt frei
Anmeldung bis 24. April an
thema@baumuster.ch

FSB_KALENDER.JPG

Im Mittelpunkt der Ausstellung steht der von Walter Gropius und Adolf Meyer entworfene Türdrücker, eine der Design-Ikonen des 20. Jahrhunderts. Von einem skulpturalen Türgriff von Le Corbusier für eine Prozessionstür der Kapelle in Ronchamps bis hin zu einer schmucklosen Griffplatte von Sep Ruf für den Kanzlerbungalow in Bonn, zeigt die Ausstellung die Bandbreite unterschiedlicher Strömungen, die dem Bauhaus folgten. Gezeigt werden Beispiele von Schinkel, Mies van der Rohe, Kollhoff, Ingenhoven, Chipperfield, Graft, Kazi, u. v. a.
Zur Eröffnung der Ausstellung spricht Wolfram Putz, Gründungspartener von GRAFT.

17. Mai
TREFFPUNKT- GESTALTUNG IM HANDWERK
«Strohbauweisen»
Werner Schmidt, Atelier Schmidt GmbH
David Keist, Moderation, Haus der Farbe
18:00-20:00 Uhr, Eintritt frei
Anmeldung bis 15. Mai an
thema@baumuster.ch

«Treffpunkt - Gestaltung im Handwerk» ist eine Zusammenarbeit der SBCZ mit dem Haus der Farbe.

Kalender_GIH_Schmidt.jpg

Im Laufe der Jahre hat das Atelier Schmidt verschiedene Strohbauformen weiterentwickelt. Von der lasttragenden Strohbauwand über strohgefüllte Holzelemente bis hin zu modularen Stroh-Element-Häusern. Auf dem ehemaligen Fabrikareal des Patisserie Decorherstellers Bombasei AG in Nänikon entsteht nun ein grosses Wohnbauprojekt in Strohballenbauweise. Die konsequente Verwendung von natürlichen und nachhaltigen Baustoffen wie Stroh, Lehm, Kalk und Holz, soll helfen ihren ökologischen Fussabdruck zu senken und gleichzeitig langfristig Kosten zu sparen. 

24. Mai
KONZEPT
«holzbasierte Materialien»
PechaKucha mit:
Andrea Frangi
Prof. ETHZ für Holzbau
Flavio Wanninger,
Robert Jockwer
Swiss Timber Solutions
Frédéric Pichelin,
Christelle Ganne-Chedeville
BFH-Zentrum Holz
Roman Winkler
Winkler Holzbiegwerk
Ingo Burgert
Prof. ETHZ Institut für Baustoffe
Tanja Zimmermann
Empa, functional materials

Moderation: 
Olin Bartlome 
Swiss Wood Innovation Network

18:00-20:00 Uhr, Eintritt frei
Anmeldung bis 22. Mai an
thema@baumuster.ch

Bildschirmfoto 2018-04-04 um 14.03.33.png

Zusammen mit dem Swiss Wood Innovation Network (S-WIN) werden in der SBCZ neue holzbasierte Materialien vorgestellt. Holz kann einerseits chemisch verändert werden um neue, teils erstaunliche Eigenschaften zu erhalten. Andererseits können die Bestandteile von Holz auch als Bausteine für neue Materialien wie zum Beispiel Verbundstoffe genutzt werden, die das Potential haben bisher erdölbasierte Materialien im grossen Stil zu ersetzen. Ein PechaKucha Abend mit Projekten aus der Forschung und der Industrie.

7. Juni
KONKRET - BROWNBAG-LUNCH
«alt bewährt - neu gedacht»
Kalksandsteine von Hunziker Kalksandstein AG
Cyrill Kunz, Verkaufsleiter Hunziker Kalksandstein AG
Frank Schneider, Partner phalt Architekten AG
12:15-13:30 Uhr, Eintritt frei
Anmeldung bis 5. Juni an
thema@baumuster.ch

KalenderHKS3.jpg

Im Bewusstsein von vielen Architekten und Planern nehmen Kalksandstein-Produkte eine Nebenrolle ein, zumal das gestalterische Potenzial von Kalksandstein lange nicht mehr weiterentwickelt wurde. Überzeugt von den vielseitigen Qualitäten des Materials und inspiriert von interessanten Kalksandstein-Bauwerken aus der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts, haben phalt Architekten für den Neubau des Sportparks Bünzmatt Wohlen neue Gestaltungsformen mit Kalksandstein gesucht. So wurden eigens entwickelte und angefertigte, gerillte Kalksandsteine in einem speziellen Sichtmauerwerksverband verbaut.

14. Juni
WERKSTATT
«Formen von Ton»
Atelierveranstaltung mit ZZWancor
Martin Schmidlin, Keramiker und Betriebsleiter Dachziegelwerk Laufen
Roman Knuchel, Produktmanager Steildach und Fassade
Reto Borer, Fabrikationsleiter Dachziegelwerk Laufen
17-21 Uhr, Kostenlos
Teilnehmerzahl beschränkt
Bewerbung bis 4. Juni an
werkstatt@baumuster.ch

Kalender_ZZWancor.jpg

Das neue Format «Werkstatt» bietet interessierten Planern die Möglichkeit sich intensiv und aktiv mit einem neuen Baumaterial auseinanderzusetzen. Der neue Fassaden- und Dachziegel «Urban» von ZZ Wancor bietet die Grundlage für den Auftakt. In einem theoretischen Teil werden Entstehung und Eigenschaften keramischer Materialien und deren unterschiedlichen Verarbeitungsverfahren beleuchtet. Im praktischen Teil des Anlasses werden die Teilnehmer selber einen Ziegel in Form, Format und Oberfläche bearbeiten und im Diskurs mit den anwesenden Keramikern dessen Umsetzbarkeit besprechen.